Sachpolitik statt Parteipolitik in allen Ortschaften der Samtgemeinde Wathlingen – Eine ECHTE Alternative! Wir brauchen Sie!

image

Kommunalwahl Niedersachsen: Parteiloser Kandidat bevorzugt Livestream statt Supermarkt

14212213_846554612112595_7670579623719541481_nKommunalpolitiker Alexander Hass aus dem niedersächsischen Nienhagen im Landkreis Celle hat seinen „etwas anderen Wahlkampf“ zur Kommunalwahl am 11. September in fremden Küchen gestartet.

Jetzt geht der parteilose Politiker auch in „Facebook“ innovative und neue Wege, um dort junge Menschen zu erreichen. Vor dem Supermarkt steht Hass nicht wirklich gerne.

Am kommenden Sonntag, 16.00 Uhr, sendet Alexander Hass LIVE über Facebook aus der eigenen Küche. „Dabei koche ich meine beliebte Suppe und beantworte Fragen“, so Hass. Ob auch Kochrezepte ausgetauscht werden, lässt er offen und schmunzelt.

„So eine Wahlkampf-Aktion dürfte zumindest hier im Landkreis einmalig sein“, so der Kommunalpolitiker.

Facebook bietet seit einigen Wochen die Möglichkeit live zu übertragen. Das möchte der unabhängige Kandidat der Unabhängigen Wählergemeinschaft(UWG) nun nutzen.

„Ich sehe mich selbst als Politiker, der innovativ auch die jungen Menschen für Politik begeistern will.“, erklärt Hass.

Besonders möchte ich über den schleichenden Breitbandausbau im Landkreis, den geplanten Förderverein für Schwimmbäder und den Kaliberg in der Samtgemeinde Wathlingen sprechen.“ Außerdem soll es um die nach Alexander Hass Meinung verfehlte Gemeindeentwicklung gehen.

„Hier können die Zuschauer über die Chatfunktion von Facebook während der Live-Schaltung dem Kandidaten für Gemeinderat, Samtgemeinderat und Kreistag Fragen stellen.

Interessierte Bürger können am 04.09. | 16.00 Uhr auf www.facebook.de/AlexParteilos klicken und aktiv an der Diskussion teilnehmen.

Aus seiner laufenden Suppenaktion zog Alexander Hass auch das Fazit, dass er ein schlechter Koch ist. Seine Suppe kam bis jetzt aber trotzdem (fast) immer gut an. „Etwas beleidigt war ich allerdings schon, als ein Bürger nach der Suppe eine Pizza bestellen wollte“, so Hass.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben