Sachpolitik statt Parteipolitik in allen Ortschaften der Samtgemeinde Wathlingen – Eine ECHTE Alternative! Wir brauchen Sie!

image

UWG bildet Gruppe in der Samtgemeinde Wathlingen

Die Gespräche nach der Kommunalwahl am 11.09. laufen bei der Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) auf Hochtouren. Die UWG konnte ihr Ergebnis von 2011 von 4,2 % auf 9,9 % deutlich verbessern.

Um an noch mehr Kompetenz auch in den Gemeinden Wathlingen und Adelheidsdorf zu gelangen, hat die UWG in den letzten Wochen Sondierungsgespräche geführt.

Nach Gesprächen mit der BL vertreten durch Ingrid Kantoks-Albert aus Wathlingen und der BfANW, Kurt Gärtner aus Adelheidsdorf sahen alle Beteiligten schnell, sehr viele gute Ansätze und Ansichten um eine gemeinsame Gruppe zu bilden. Bürgerliche, nahe Sachpolitik streben die drei Wählergemeinschaften für die kommende Periode an. Fraktionsvorsitzender Alexander Hass freut sich auf eine konstruktive, herzliche Zusammenarbeit. Für die UWG wird außerdem Landwirt Hinrik Leinemann und Frank Zimmer im Samtgemeinderat sitzen.  Mit 759 Stimmen erhielt der UWG Kandidat Alexander Hass in der Samtgemeinde Wathlingen das dritt höchste Einzelergebnis nach den Bürgermeistern aus Nienhagen und Wathlingen. Hass:  „Das macht mich sehr glücklich und gleichzeitige sehe ich mich darin bestärkt, dass die Bürger uns mit dem Wahlergebnis einen klaren Auftrag für mehr unabhängige Politik in der Samtgemeinde geschenkt haben. Durch die Gruppenbildung wird die UWG, BL, BfANW Gruppe fünf Sitze in der Samtgemeinde haben. Aus allen Partnergemeinden, können wir nun Bürgerwünsche, Erfahrungen und Kompetenzen in unsere Arbeit einfließen lassen.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben