Sachpolitik statt Parteipolitik in allen Ortschaften der Samtgemeinde Wathlingen – Eine ECHTE Alternative! Wir brauchen Sie!

image

 

Bereits als 8jähriger bin ich 1977 nach Nienhagen gekommen und bin sofort von den Menschen hier freundlich aufgenommen worden.

Nach meiner Lehre in einem großem Einkaufszentrum in Celle bin ich nach der Wehrdienstzeit zu einem großem Traditions-Kaffeeröster gekommen, für den ich heute noch unterwegs bin.

Neben dieser abwechslungsreichen Aufgabe (Vertrieb im Außendienst) begleitet mich eine liebevolle Partnerin und auch 6 (davon 2 eigene) Kinder.
Trotz des täglichen „Wahnsinns“ bleibt mir noch Zeit, mich den Aufgaben der Ratstätigkeit* zu widmen.
Welches ich auch gerne mache…

Warum?

Ich fühle mich sehr diesem Ort verbunden, mit all seinen nutzbaren Örtlichkeiten, kulturellen und sportlichen Möglichkeiten und einer Infrastruktur, die keine Wünsche offen lässt.
Aber vor Allem sind es die Menschen, weshalb ich mich hier so wohl fühle. Sie bringen sich ein, sie sind aufgeschlossen und sie sind hilfsbereit!
Darum wollte ich diesen Menschen schon immer etwas wiedergeben.
Vor 12 Jahren bin ich der Unabhängigen Wählergemeinschaft beigetreten. Weil ich mich für die Interessen und Bedürfnisse der Menschen in Nienhagen einbringen wollte!
Und eingebracht habe!
Und einbringen werde!

Ich habe diesen Menschen in Nienhagen nicht nur zugehört. Ich habe sie verstanden und ihre Bedürfnisse dort angebracht, wo sie gehört wurden.
Und entschieden wurden.
Und ich will und werde mich weiterhin dafür einsetzen, dass dieses auch in Zukunft geschieht!

*Mitglied der UWG seit 2004
-Ratsmitglied seit 2009
-zur Zeit
–Vorsitzender des Jugend- und Sozialausschusses
— Mitglied des Ausschusses Wirtschaft und Finanzen
— Mitglied im Ausschuss für Bauen, Umwelt, Energie und Gemeindeentwicklung

Ein Hinweis zum Schluss:
Innerhalb dieser vergangenen 12 Jahre hat die UWG einiges umgesetzt: Kleinigkeiten unbürokratisch gelöst und größeres unterstützt…

–> Fragen Sie uns!